Mediale Entwürfe des Selbst : Audiovisuelle Selbstdokumentation als Phänomen und Praktik der sozialen Medien

Dublin Core

Title

Mediale Entwürfe des Selbst : Audiovisuelle Selbstdokumentation als Phänomen und Praktik der sozialen Medien

Subject

YouTube, Inszenierung, Twitch, Körper, Social Media, Authentizität, Gender, Soziale Medien, Video, TikTok, Instagram, Snapchat, Selbstdokumentation, Digital Lifestyle, Selbstinszenierung

Description

In den letzten Jahren sind auf Plattformen der sozialen Medien und insbesondere durch sogenannte InfluencerInnen neuartige Formen der öffentlichen Selbstdokumentation populär geworden, die einen eigenen medienkulturellen Mikrokosmos bilden. Auch wenn YouTube Sinnbild dieser Kulturtechnik geworden ist, sind mediale Selbstentwürfe auch für andere Dienste wie Instagram, TikTok oder Snapchat prägend. Robert Dörre begreift die Entstehung dieser Selbstentwürfe als ästhetische Praktik und geht den medienhistorischen Verschiebungen nach, die die öffentliche Selbstdokumentation im Internet erfahren hat. Um diese spezifischen Ästhetiken, Rituale, Motive und Ökonomien medienkulturwissenschaftlich zugänglich zu machen, nähert sich die Arbeit dem Phänomen aus fünf Perspektiven: Der Rezeption als authentischem Selbst, dem Selbst als Teil der sozialen Medien, dem Selbst als Marke, dem seriellen Selbst und dem Selbst als AmateurIn und KünstlerIn.

Creator

Dörre, Robert

Publisher

Büchner-Verlag

Date

2022

Rights

CC BY-NC 4.0

Format

pdf

Language

de

Type

Book

Identifier

ISBN Print: 978-3-96317-268-7
ISBN PDF: 978-3-96317-808-5
DOI: 10.14631/978-3-96317-808-5

Book

Title

Mediale Entwürfe des Selbst

Subtitle

Audiovisuelle Selbstdokumentation als Phänomen und Praktik der sozialen Medien

Author/Editor

Dörre, Robert

Publisher

Büchner-Verlag

Year Published

2022

Blurb

In den letzten Jahren sind auf Plattformen der sozialen Medien und insbesondere durch sogenannte InfluencerInnen neuartige Formen der öffentlichen Selbstdokumentation populär geworden, die einen eigenen medienkulturellen Mikrokosmos bilden. Auch wenn YouTube Sinnbild dieser Kulturtechnik geworden ist, sind mediale Selbstentwürfe auch für andere Dienste wie Instagram, TikTok oder Snapchat prägend. Robert Dörre begreift die Entstehung dieser Selbstentwürfe als ästhetische Praktik und geht den medienhistorischen Verschiebungen nach, die die öffentliche Selbstdokumentation im Internet erfahren hat. Um diese spezifischen Ästhetiken, Rituale, Motive und Ökonomien medienkulturwissenschaftlich zugänglich zu machen, nähert sich die Arbeit dem Phänomen aus fünf Perspektiven: Der Rezeption als authentischem Selbst, dem Selbst als Teil der sozialen Medien, dem Selbst als Marke, dem seriellen Selbst und dem Selbst als AmateurIn und KünstlerIn.

Keywords

YouTube, Inszenierung, Twitch, Körper, Social Media, Authentizität, Gender, Soziale Medien, Video, TikTok, Instagram, Snapchat, Selbstdokumentation, Digital Lifestyle, Selbstinszenierung

ISBN Print

978-3-96317-268-7

ISBN PDF

978-3-96317-808-5

DOI

10.14631/978-3-96317-808-5

Rights

CC BY-NC 4.0

Language

de

Type

Book

Format

pdf

Citation

Dörre, Robert, “Mediale Entwürfe des Selbst : Audiovisuelle Selbstdokumentation als Phänomen und Praktik der sozialen Medien,” Büchner-Verlag Repositorium, accessed October 2, 2022, http://omeka.buechner-verlag.de/items/show/18.