Zwischen Welten und Worten : Transkulturelle Übersetzungsprozesse in der Jesuitenmission des 18. Jahrhunderts bei Florian Paucke

Dublin Core

Title

Zwischen Welten und Worten : Transkulturelle Übersetzungsprozesse in der Jesuitenmission des 18. Jahrhunderts bei Florian Paucke

Subject

Florian Paucke; Jesuitenmission; Gran Chaco; Paraguay; Kulturtransfer; Frühe Neuzeit; Mocobier; Jesuiten; Zwettler Codex

Description

Wie fand Kommunikation in der Mission zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Prägung statt? Welche Interessen verfolgten Jesuiten, Indigene und Spanier_innen im Grenzgebiet Gran Chaco in der Jesuitenprovinz Paraguay? Welche Abhängigkeiten entstanden dabei? Antworten auf diese Fragen lieferte der Jesuit Florian Paucke (1719–1780) in seiner Abhandlung »Hin und Her«, in der er seine Erfahrungen in der Paraguay-Mission verarbeitete.
Ulrich Stober erschließt erstmals grundlegend das Manuskript sowie die über 200 Aquarellzeichnungen des Missionars. Auf dieser Basis werden unter Heranziehung von zahlreichem Archivmaterial sprachliche und kulturelle Übersetzungsprozesse betrachtet. Im Zentrum steht dabei die Auseinandersetzung der Missionare mit der indigenen Sprache, Ernährung und Bekleidung sowie unterschiedlichen Vorstellungen von Geschlechterrollen. Auch wenn Paucke diesbezüglich eine genuin europäische Perspektive einnahm, ist zentral, dass indigene Lebenswelten die Fragen der europäischen Akteure rahmten und formten.

Creator

Stober, Ulrich Samuel

Publisher

Büchner-Verlag

Date

2024

Rights

CC BY-NC 4.0

Format

PDF

Language

de

Type

Book

Identifier

ISBN Print: 978-3-96317-369-1
ISBN PDF: 978-3-96317-934-1
DOI: 10.14631/978-3-96317-934-1

Book

Title

Zwischen Welten und Worten

Subtitle

Transkulturelle Übersetzungsprozesse in der Jesuitenmission des 18. Jahrhunderts bei Florian Paucke

Author/Editor

Stober, Ulrich Samuel

Publisher

Büchner-Verlag

Year Published

2024

Blurb

Wie fand Kommunikation in der Mission zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Prägung statt? Welche Interessen verfolgten Jesuiten, Indigene und Spanier_innen im Grenzgebiet Gran Chaco in der Jesuitenprovinz Paraguay? Welche Abhängigkeiten entstanden dabei? Antworten auf diese Fragen lieferte der Jesuit Florian Paucke (1719–1780) in seiner Abhandlung »Hin und Her«, in der er seine Erfahrungen in der Paraguay-Mission verarbeitete.
Ulrich Stober erschließt erstmals grundlegend das Manuskript sowie die über 200 Aquarellzeichnungen des Missionars. Auf dieser Basis werden unter Heranziehung von zahlreichem Archivmaterial sprachliche und kulturelle Übersetzungsprozesse betrachtet. Im Zentrum steht dabei die Auseinandersetzung der Missionare mit der indigenen Sprache, Ernährung und Bekleidung sowie unterschiedlichen Vorstellungen von Geschlechterrollen. Auch wenn Paucke diesbezüglich eine genuin europäische Perspektive einnahm, ist zentral, dass indigene Lebenswelten die Fragen der europäischen Akteure rahmten und formten.

Keywords

Florian Paucke; Jesuitenmission; Gran Chaco; Paraguay; Kulturtransfer; Frühe Neuzeit; Mocobier; Jesuiten; Zwettler Codex

ISBN Print

978-3-96317-369-1

ISBN PDF

978-3-96317-934-1

DOI

10.14631/978-3-96317-934-1

Rights

CC BY-NC 4.0

Language

de

Type

Book

Format

PDF

Citation

Stober, Ulrich Samuel, “Zwischen Welten und Worten : Transkulturelle Übersetzungsprozesse in der Jesuitenmission des 18. Jahrhunderts bei Florian Paucke,” Büchner-Verlag Repositorium, accessed June 23, 2024, http://omeka.buechner-verlag.de/items/show/34.